wo kann ich teppiche verkaufen

Gute Frage: Wo kann ich Teppiche verkaufen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten seinen gebrauchten Teppich zu einem fairen Preis zu verkaufen. Damit das gewährleistet ist, ist es vorteilhaft sich diesbezüglich an eine Ankaufstelle für Teppiche zu wenden. Personen die diese Dienstleistung ausführen kennen sich mit Teppichen gut aus und zahlen dafür einen gerechten Preis.
Voraussetzung dafür ist, dass es sich um einen seriösen und zuverlässigen Ansprechpartner handelt.
Selbstverständlich ist es auch möglich, seinen Teppich anderweitig oder in eigener Regie zu veräußern. Im Internet gibt es verschiedene sogenannte Teppichmärkte wo es möglich ist, sein Erbstück (Perserteppich) an den Mann zu bringen.

Auch möglich, den Teppich auf Kommission zu veräußern. Möglich in sogenannten Secondhand Läden oder anderen Dienstleistern die den Teppich in Kommission nehmen. Ist der Teppich verkauft, bekommen Sie für Ihre Handlingskosten eine Provision.
Ein Verkauf des alten Orientteppichs kann auch über Onlineportale erledigt werden. Hierzu ist es notwendig, sich auf dem Portal anzumelden und seinen Teppich dort zum Festpreis oder auf Verhandlungsbasis anzubieten. Vorteilhaft, ein Foto des Teppichs mit einzugeben, an dem der Zustand des zu veräußernden Teppichs gut erkannt werden kann. Ebenfalls sehr nützlich, eine genaue und detaillierte Beschreibung des Objekts. Vor allem die genauen Maße und die Knotenzahl sollten dabei angegeben werden. Zu finden auf einem Etikett auf der Rückseite der Ware. 

Ein Verkauf am Flohmarkt ist ebenfalls möglich, allerdings wenig erfolgversprechend bezüglich eines fairen Preises. Am Flohmarkt befinden sich zumeist Personen die Ausschau nach billigen und preiswerten Artikeln halten.

 

amerikanisch sarough-wo kann ich teppiche verkaufen

 

Verkauf bei Auktion

Auf Auktionen kann man seinen Teppich ebenfalls veräußern. Im Internet ist diese Methode am schnellsten und einfachsten zu vollziehen. Einfach anmelden, eine genaue Beschreibung und ein oder mehrere taugliche Fotos sind hierfür ausreichend.

Der Verkäufer bestimmt dabei das Mindestgebot und wie lange die Auktion stattfindet. Dabei ist es auch möglich, die Methode – sofort kaufen – auszuwählen. Interessierte Aktionäre haben dabei die Möglichkeit den Teppich sofort zu kaufen. Da beim Sofortkauf ein Festpreis zu entrichten ist, muss dieser auch erstattet werden. Diese Vorgehensweise ist die schnellste und auch einfachste um den Teppich zu verkaufen.

 

Verkauf an einen Antiquitätenhändler

Ein direkter Verkauf beim Antiquitätenhändler ist eine weitere und auch gern genutzte Möglichkeit den Teppich zu veräußern. Bei seriösen Antiquitätenhändlern handelt es sich zumeist ebenfalls um Experten was Teppiche und deren Wert betrifft. Handelt es sich um gut erhaltene und gepflegte Teppiche ist es möglich auch dort einen fairen Preis zu erzielen. Vor dem endgültigen Verkauf, ergibt es durchaus Sinn seinen Teppich bei mehreren Antiquitätenhändlern anzubieten. Nicht selten herrschen auch dort beträchtliche Preisunterschiede welche die verschiedenen Händler bieten. Diese Vorgehensweise erscheint zwar unpraktisch und zeitraubend, kann allerdings sehr hilfreich sein und helfen einen guten Preis für sein wertvolles Stück zu erhalten.

Handelt es sich um ein wertvolles Stück Teppich, dann ist der Verkauf über einen Experten empfehlenswert.

 

Vorgehensweise Verkauf Orientteppich über Teppich-Ankauf

Muss der Teppich, die Teppiche wegen eines Umzugs verkauft werden, ist es empfehlenswert diesen zu einem Fachmann/Fachfrau zu bringen. Dazu bedarf es vorab einer Anmeldung und Terminabsprache mit der Ankaufstelle für Teppiche.
Bei wertvollen Teppichen ist die wichtigste Frage: Welchen Preis kann ich dafür verlangen?
Teppichkauf oder Teppichverkauf ist Vertrauenssache und sollte nur mit seriösen und zuverlässigen Kennern auf diesem Gebiet durchgeführt werden. Wer alte Erbstücke oder selbst erworbene alte Orientteppiche zu einem fairen Preis am Markt oder auf einem Online-Portal veräußern möchte, sollte sich über den Wert dieser Ware informieren. Die Welt der Orientteppiche bedeutet Farben, Muster, Techniken und unbekannte Namen. Ein ziemlich undurchschaubares Dickicht und darüber Informationen bekommen alles andere als einfach. Ein so genannter Leitfaden im Internet kann helfen, sich bezüglich des Preises zu orientieren. Dieser Leitfaden von Teppichen beinhaltet wichtige Basis Informationen was Teppiche betrifft und hilft mit wertvollen Tipps wenn es um das Thema Teppichverkauf geht.

Trotzdem bleibt bei vielen Betroffenen die ihren Teppich veräußern möchten, die Gefahr bezüglich des Preises betrogen zu werden.
Daher ergibt es Sinn sich beim Teppichverkauf an einen Experten zu wenden.


Wichtige zu beobachtende Punkte zur Frage: Wo kann ich Teppiche verkaufen?

Hinter jedem Teppich kann sich ein wahrer Schatz verbergen. Daher ist anzuraten, beim Verkauf immer auf Profis zu vertrauen. Denn nur mit genügend Erfahrung besitzt man auch ein Gefühl für den Wert eines Teppichs. Nur Personen die über dieses Feingefühl verfügen, besitzen auch das notwendige Know-how um den Werkstoff, die Handarbeit und andere wichtige Details am Perser Teppich zu erkennen. Möchte man seinen Teppich an einen Laien verkaufen, kann es schnell zu bösen Überraschungen kommen. Diese bieten oft unangebrachte Preise an, völlig ungeachtet davon, ob es sich um ein wertvolles Modell handelt. Seriöse Profis im Internet bieten demgegenüber eine ungefähre Preisbewertung aus der Ferne anhand von Fotos und genauer Beschreibung.
Handelt es sich dagegen um einen Teppichexperten vor Ort, kann dieser vor Ort auch den Wert des Teppichs ausfindig machen.

 

Teppich ist nicht gleich Teppich

Die meisten unerfahrenen Personen, welche einen Orientteppich veräußern wollen, nehmen an, dass dieser wertvoll ist. Tatsächlich kann man allerdings zu Recht behaupten, dass nicht jedes Modell Perserteppich einen hohen Wert besitzt.
Gegenteilig kann es auch vorkommen, dass der Besitzer den Teppich als minderwertig ansieht und diesen zu einem geringen Preis anbietet. Beim Experten ist dieses Missverständnis ausgeschlossen und man kann beim verkaufen ein hohes Angebot erzielen.
Stellt sich nur die Frage: Wie findet der Profi heraus, welchen Wert der angebotene Teppich hat?
Kenner dieser Branche erkennen in der Regel den Wert eines hochwertigen Teppichs sofort. Daher erfolgt bei Veräußerung im Internet auch die erste Bewertung aus der Distanz. Dazu ist es notwendig ein Bild oder mehrere Bilder dem Profi zukommen zu lassen. Durch diese Vorgehensweise steht einer vorläufigen Bewertung des Teppichs nichts im Wege. Dabei wird bestimmt, ob es sich um ein wertvolles oder nicht wertvolles Produkt handelt.

 

Alter und Klassifizierungen diesbezüglich

Nicht selten wundert man sich über Altersangaben bei Teppichen. Oftmals wird von antiken Teppichen gesprochen, obwohl diese gar nicht aus der Antike stammen. Ein andermal hört man wieder, ein Teppich sei sehr alt und daher auch sehr wertvoll. (was ist mein teppich wert)
Antike Teppiche können nur als antik bezeichnet werden, wenn sie älter als 100 Jahre sind. Von alten Teppichen spricht man, wenn diese ein Alter zwischen 25-50 Jahre aufweisen.
Semi-antik sind Teppiche von 50-100 Jahre, gebrauchte und neue Teppiche weisen weniger als 25 Jahre Alter auf.
Doch Datierungen und Altersangabe sind noch lange keine Garantie für das genannte Alter. Oft finden sich Altersangaben die geradezu unwirklich erscheinen und berechtigte Zweifel aufkommen lassen. Solche Angaben haben zumeist nicht die Funktion einer Dokumentierung, sondern dienen eher als Verzierung.
War im Jahre 1990 ein Teppich von mehr als 100 Jahren noch antik, so gilt dies heutzutage kaum noch. Spricht man heute von einem 100 Jahre alten Modell, spricht man von einer Zeit wo die Teppichwelt durch moderne Techniken gehörig verändert wurde.

Daher stellt sich immer wieder die Frage: welche Erkennungsmerkmale geben genaue Auskunft über das Alter eines Teppichs?
Es gibt gewisse Kriterien, woran man das Alter eines Teppichs erkennen kann, dabei handelt es sich um die Farben, das Format, die Wolle und Verknüpfung. Diese Einzelheiten zu erklären, würde allerdings lange Zeit in Anspruch nehmen und den Verkauf des Teppichs in die Länge ziehen.

 

antiker tabriz teppich. wo kann ich teppiche verkaufen

 

Fazit

 Es gibt zahlreiche Möglichkeiten seinen wertvollen Teppich zu verkaufen. Die Erfolgsaussichten auf einen fairen Preis sind unterschiedlich, und deswegen kommt es auch nicht selten zu unangenehmen Überraschungen. Vor allem Neulinge dieser Materie laufen Gefahr für einen wertvollen Teppich einen unangemessenen Preis zu erhalten. Hier ist Zeit und Geduld angebracht gemäß dem Sprichwort: In der Ruhe liegt die Kraft und der Erfolg.

Aus diesem Grund sollte, wie auch bei anderen wertvollen Gegenständen, immer ein Experte zurate gezogen werden. Das betrifft vor allem die Veräußerung von persischen Teppichen. Bei den Fragen was sind diese Teppiche wert, geben in der Regel nur seriöse Händler ehrliche Antworten. Seriöse Experten auf diesem Gebiet legen stets Wert auf deren Bestimmung und einen fairen Preis. Die Bewertung solcher Teppiche ist dort normalerweise kostenlos. Schließlich ist jeder wertvolle oder handgeknüpfte Teppich einzigartig und daher ist es sehr wichtig, den Wert der verschiedenen Teppiche einzeln zu bestimmen. Bei Online-Händlern dieser Branche sind dazu eindeutige Fotos und eine deutliche Beschreibung dieser Artikel notwendig. In diesem Fall ist es angebracht auf professionelle Hilfe zu vertrauen. (Unsere Webseite) Lieber mehr Zeitaufwand, dafür eine ehrliche Bewertung bevor das wertvolle gebrauchte Prunkstück unter Preis verkauft wird.

Seriöse Geschäftsleute auf diesem Gebiet machen kein Ratespiel und bieten auch nicht unverzüglich einen Preis unter Wert. Hier ist eine kostenlose und zuverlässige Bewertung des Teppichs gegeben. Bewährte Bewertungstechniken geben beste Auskünfte über den Wert des Teppichs. Erfahrene Mitarbeiter dieser Branche erledigen diese Aufgaben mit bewährten Methoden. In der Regel werden ehrliche und ausführliche Bewertungen über den Zustand und den Wert des Artikels abgegeben.

 

Wo kann ich Teppiche verkaufen?

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Teppichverkauf eines gebrauchten Teppichs nur mithilfe eines Experten von Erfolg gekrönt sein wird. Nur seriöse und zuverlässige Händler von Teppichverkauf und Teppichankauf sind die kompetenten Ansprechpartner auf diesem Gebiet.
Wer schnell Geld benötigt, der sollte seinen Teppich ins Pfandhaus bringen, dort kann er später gegen eine Zahlung von Zinsen wieder ausgelöst werden. Immer noch die bessere Alternative als seinen Orientteppich mit großem Verlust zu verkaufen. Verkauft man seinen Perserteppich mit Ruhe und mithilfe eines Experten, dann kann man damit rechnen ein Ergebnis mit einem guten Preis- und Leistungsverhältnis zu erhalten.
Lieber Zeit lassen und letztendlich den Preis bekommen, der dem Wert des Teppichs entspricht.